Wofür wollen Sie sich speziell im Landtag einsetzen?
Für die beste Bildung vor Ort. Dies beinhaltet kurze Schulwege, kleinere Klassen, mehr Lehrer und eine viel bessere digitale Ausstattung. Für die Wartung der digitalen Ausstattung braucht es Systemtechniker an den Landratsämtern, die vom Freistaat Bayern beschäftigt werden müssen.

Was unterscheiden die FREIEN WÄHLER von den Parteien?
Das ideologiefreie Herangehen an die Sachthemen. Zudem sind wir kommunal unglaublich fest verankert. Wir kommen aus der Kommunalpolitik und sind somit näher dran an den Problemen und Sorgen der Bürger.

Was waren in Ihren Augen die größten Erfolge in der bisherigen Landtagsarbeit der FREIEN WÄHLER?
Wir haben aus der Opposition heraus Akzente für ganz Bayern gesetzt. Durch Volksbegehren haben wir die Studiengebühren abgeschafft und somit die freie Bildung in Bayern verteidigt. Wir haben das G9 wieder zurückgebracht, wodurch Schülerinnen und Schüler wieder mehr Zeit für ihre Entwicklung haben. Und die Straßenausbaubeiträge haben wir abgeschafft – eine der größten finanziellen Entlastungen, die es in Bayern je für die Bürgerinnen und Bürger gab.